15.07.2016 | 54 Län­gen­feld­schü­ler ver­ab­schie­den sich

24 Zehntklässler beenden die Werkrealschule mit der Mittleren Reife

Foto: Kurt Efinger
Mit dem Zeugnis der mittleren Reife oder dem Hauptschulabschluss gehen diese Schüler den nächsten Lebensabschnitt an.

54 Neunt- und Zehntklässler haben sich am Mittwoch von der Längenfeldschule verabschiedet. Davon verlassen 30 die Schule nach neun Jahren mit dem Hauptschulabschlusszeugnis. 24 Jugendlichen überreichte Rektor Max Weber zum Ende des zehnten Schuljahrs das Zeugnis der Mittleren Reife.

"Schülerinnen und Schüler, die jetzt ihren Abschluss gemacht haben, können voll Zuversicht und gut gerüstet zunächst in die schulische und später berufliche Zukunft blicken", sagte der Schulleiter in Bezug auf die Ausbildungschancen der Jugendlichen. Auf dem Lehrstellenmarkt hätte sich die Situation in den vergangenen Jahren auf Grund des zunehmenden Mangels an Auszubildenden gewaltig verbessert.

80 Prozent der Neuntklässler der Längenfeldschule streben die Mittlere Reife an. 19 Schüler wollen dieses Ziel innerhalb eines Jahres an ihrer bisherigen Schule erreichen, andere nach zwei Jahren an einer Berufsfachschule. 15 Prozent haben sich für eine duale Berufsausbildung entschieden. Mit den Prüfungsleistungen zeigte sich Rektor Weber sehr zufrieden. Elf Neuntklässler hätten die Gesamtnote "gut" erreicht.

Schulbeste sind mit einem Notendurchschnitt von 1,5 Klaudia Magalas und Luciana Brizic aus der Klasse 9a. Sie wurden ebenso mit einem Preis ausgezeichnet wie Annabell Breymaier, Tanja Leichtle, Laura Schlecker, Sophia Haid, Melanie Saile und Christian Springer aus der 9a. Eine Belobigung erhielt Nadine Schrode. Von den Schülern der Klasse 9b bekam Krzysztof Majewski mit dem Schnitt von 1,7 einen Preis. Daniel Odincov und Metehan Tekneci wurde mit dem Zeugnis eine Belobigung überreicht.

Maximilian Karrer aus Kirchen wurde mit einem Schnitt von 1,9 der mit einem Preis beehrte beste Zehntklässler. Eine Belobigung zum Mittleren Bildungsabschluss gab es für Nico Wekenmann, Alexander Schäfer, Daniel Spohn, Marcel Rump, Emma Paul, Ronja Breymaier, Alexander Jähnke, Isabella Neumann, Dejan Jevtic, Gabriel Galinec, Nikola Vasiljevic, Patrick Strauß, Lukas Haf und Lorena Raimondo.

"Werdet selbstbewusste junge Menschen", riet Elternbeiratsvorsitzende Annette Springer den Schulabgängern. Als Beispiele vorbildlicher Elternmitarbeit nannte der Rektor Irene Raimondo und Andrea Paul.

Zum dritten Mal fand die Abschlussfeier der Längenfeldschule jetzt in der Mensa statt. Die Gemeinschaftsschule wird nach Auskunft von Rektor Max Weber im kommenden Schuljahr 150 Schüler in den Lerngruppen 5 bis 7 zählen. Am Ende des Ausbaus in drei Jahren werden es 320 Schüler sein. Dazu kommen an der Längenfeldschule 550 Grundschüler. 400 Schüler werden die Ganztagsbetreuung in Anspruch nehmen.

(Schwäbische Zeitung, 15.07.2016, Kurt Efinger)